Aktuelle Ausstellungen

In Pilsen finden Sie eine Reihe von Kunstschulen. Die Fakultät für Design und Kunst von Ladislav Sutnar wurde an der Westböhmischen Universität errichtet, an der eine Reihe tschechischer Künstler tätig sind. All dies spiegelt sich in der Anzahl der Galerien wider, die Sie hier finden. Die meisten von denen befinden sich im Stadtzentrum. Zu den wichtigsten gehören hauptsächlich die Westböhmische Galerie, die Galerie der Stadt Pilsen, die Jiří-Trnka-Galerie und die Ladislav-Sutnar-Galerie. Das Westböhmische Museum und die kreative Zone DEPO2015 organisieren ebenfalls interessante Ausstellungen für ein breites Publikum. Werfen Sie einen Blick auf unsere Liste der aktuellen Ausstellungen in Galerien und Museen in Pilsen.



Comic-Linien (bis 21. Januar)

Die Westböhmische Galerie in der Ausstellungshalle „13“ erforscht neu die Einflüsse, Trends und Verbindungen tschechischer und internationaler Autoren in der Geschichte des Comics von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Ziel ist es, neue Künstler vorzustellen, die ihren Comics einen unverwechselbaren Ausdruck verliehen haben. Sie werden Originalzeichnungen, gedruckte Medien oder bestimmte veröffentlichte Comics sehen. Die Ausstellung zeigt auch Muster aus der damaligen Presse oder Drucke von digital schaffenden Autoren.

Václav Karel: Bilder, Illustrationen, Märchenwelt (bis 29. Januar)

Kehren Sie zurück in eine Kindheit voller Ritter, Drachen, Prinzessinnen und Magie und besuchen Sie eine einzigartige Ausstellung von Märchenillustrationen. Die Westböhmische Galerie präsentiert in der Ausstellungshalle „13“ Gemälde und mehr als zwei Dutzend Illustrationen des bedeutenden tschechischen Illustrators Václav Karel. Bekannt wurde er vor allem durch seine Mitarbeit an dem Buch „Tschechische Märchen“ von einem der größten tschechischen Schriftsteller, Karel Jaromír Erben.

Ausstellung – 180 Jahre Urquell (bis 24. Februar)

Im Oktober dieses Jahres ist es 180 Jahre her, dass der Braumeister Josef Groll in der neuen Bürgerbrauerei den ersten Sud Pilsner Urquell braute, das bald die ganze Welt eroberte. Das Pilsner Brauereimuseum feiert dieses außergewöhnliche Jubiläum mit einer einzigartigen Ausstellung namens 180 Jahre Urquell, die auf attraktive Weise die Geschichte der Brauerei Pilsner Urquell von den Anfängen  gemeinsamer Projekte von Pilsener Bürgern mit Braurecht bis zur Gegenwart einfängt. Die Besucher können die wertvollsten und interessantesten Dinge aus allen achtzehn Jahrzehnten der Brauerei an einem Ort sehen.

Die magische Welt der Fächer (25. November – 26. Februar)

Das Hauptgebäude des Westböhmischen Museums in Pilsen hat eine neue Ausstellung „Die magische Welt der Fächer“ vorbereitet. Eine Sammlung von 80 historischen Objekten wird den Fächer aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen. In der Ausstellung, die sich eher an Damen richtet, wird der Fächer nicht nur als modisches Accessoire, sondern auch in seiner historischen Entwicklung gezeigt. Neben Federfächern und anderen Fächern in verschiedenen Farben werden auch einige Beispiele von Patentdesigns aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu sehen sein. Weitere unverzichtbare Damenaccessoires wie Handtaschen, Tanzorden, Toilettenartikel, Hutnadeln und Puderdosen werden die Exponate ergänzen.

Die Ära der Salons. Tschechische Salonkunst und internationale Kunstszene (1870–1914) (28. September – 5. März)

Im Ausstellungssaal Fleischbänke finden Sie eine neue Ausstellung, welche die tschechische Salonkunst in ihrer europäischen Dimension präsentiert und bemüht ist auch die Weke der größten Sterne der europäischen Salonkunst vorzustellen. Deshalb fehlen hier z.B.  Jean-Léon Gérôme, Hans Makart, Jan Matejko, Mihály Munkácsy, oder Walter Crane u.a. nicht. Die Zeitspanne von 1870 bis 1914 umfasst sowohl die Zeit, in der sich die Salonkunst auf dem Höhepunkt ihrer Popularität befand, als auch ihre  späte, abschließende Phase, in der sie bereits mit der aufkommenden Moderne und den neuen Anforderungen an den Ausstellungsbetrieb konfrontiert war.