Zentrum Caolinum Nevřeň

Das Kaolinbergwerk in Nevřeň gehört zweifellos zu den attraktivsten Industriedenkmälern in der Region. Bei der Bergwerkführung in den unterirdischen Gängen lernen Sie die Geschichte der Region und die ehemalige Förderungsart kennen. Im nicht weit entfernten Zentrum Caolinum Nevřeň können Sie sich die Exposition über Tiefförderung von Kaolin und dessen weiteren Verarbeitung ansehen. Die Grube wurde den Besuchern im Rahmen des Festivals „Industry Open 2019“ feierlich eröffnet und derzeit ist sie regelmäßig zugänglich.

 

Öffnungszeiten

September Oktober
Samstag und Sonntag
12:00
16:00

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Centrum Caolinum Nevřeň (rezervace@centrumcaolinum.cz, +420 723 469 874)

Admission fee

Erwachsene 150 CZK

Kinder, Studenten, Senioren 80 CZK

Haltestelle ÖNV

Nevřeň befindet sich ungefähr 15 Kilometer von Pilsen, deshalb wird es nicht vom öffentlichen Nahverkehr angefahren.

Nevřeň 136
330 11 Nevřeň

Auf der Karte zeigen

Im Kaolinbergwerk Nevřeň kann man bis heute die Ergebnisse der Handarbeit der Bergarbeiter bewundern. Das Bergwerk hat bis zum 19. Jahrhundert zum Kaolinabbau gedient und es haben sich dort auch ursprüngliche unterirdische Gänge erhalten, wobei einige über die Höhe bis zu 12 Metern und die Breite bis zu 8 Metern verfügen. An den Grubenwänden kann man sichtbare Zeichen der Grubenarbeit und schwarze Flecken, die wahrscheinlich vom Qualm der Karbidlampen stammen, erkennen. Auf der Decke eines der Gänge hat sich ein Bergmannwappen mit der Jahreszahl 1891 erhalten.

Bergwerkführungen

Die Bergwerkführungen beginnen beim Eintritt in den Untergrund, wo Ihr Begleiter auf Sie warten wird. Vom Zentrum Caolinum aus erreichen Sie den Eintritt in den Untergrund mit einem angenehmen Spaziergang in 20-30 Minuten. Im Bergwerk befinden sich die Temperaturen ständig gegen 10°C, warme Kleidung und bequeme Schuhe sind also auch in den Sommermonaten empfohlen. Die Führung dauert ungefähr eine Stunde und ist auch für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Mit dem Auto oder Bus kommen Sie nach Nevřeň in ca. 20 Minuten.

Geschichte des Kaolinabbaus in Nevřeň

Über den Kaolinabbau im Bergwerk Nevřeň gibt es nur geringe Informationen. Der Abbau der Lagerstätte wurde im Jahr 1870 vom Unternehmer Schüss aufgenommen. Ursprünglich wurde manuell gearbeitet und außer Kaolin wurde vom Anfang an auch Sand abgebaut.

Als festgestellt wurde, dass sich Kaolin auch in tieferen Lagerstätten befand, wurde mit der Tiefförderung angefangen und im Jahr 1884 kam es zur Mechanisierung. Es wurden ein breiter Transportstollen und eine Schmalspurbahn gebaut, die das Gestein zum Bahnhof in Kozolupy und Třemošná transportierten.  Täglich wurden 2-3 Waggons abgebaut.

Der Kaolinabbau in Nevřeň wurde im Jahr 1897 stillgelegt, wahrscheinlich auf Grund des schlechten Straßenzustandes und der Entfernung von Bahnhöfen. Alle Bergbaugeräte wurden in das nicht weit enfernte Dorf Ledce überführt.


Klicken Sie die Fotogalerie durch