Nach Pilsen zu Design und Architektur

In Pilsen finden Sie nicht nur traditionelle Sehenswürdigkeiten und eine ausgezeichnete Gastronomie, sondern auch moderne Architektur und Design. Das herbstliche Wetter lädt Sie dazu ein, scheinbar verborgene Juwelen zu entdecken. In der Wärme und unter dem Dach können Sie in die Geheimnisse der Pilsener Interieurs des weltberühmten Adolf Loos eintauchen. Bei einem Spaziergang durch Pilsen können Sie aber auch andere interessante Gebäude aus dem letzten Jahrhundert und solche, die erst vor kurzem gebaut wurden, von außen bewundern. Außerdem wird die Adventszeit im November und Dezember durch die Pilsener Designwoche aufgefrischt, die fast eine Woche lang hochwertiges Design und originelle Mode aus Westböhmen präsentiert.



Loos Interieurs

Vor allem Freunde von Innenarchitektur werden das außergewöhnliche Werk eines der Begründer der modernen Architektur, Adolf Loos, zu schätzen wissen. In Pilsen findet man nach Wien die meisten Werke dieses weltberühmten Architekten.  In den 1930er Jahren entwarf er mehr als ein Dutzend Inneneinrichtungen für lokale jüdische Unternehmer. Sie sind nicht nur wegen ihrer Qualität außergewöhnlich, sondern auch, weil sie, anders als Loos‘ Werke in Österreich oder anderswo, regelmäßig der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Besichtigungen mit Führung

Derzeit können auf zwei Rundgängen drei Innenräume besichtigt werden: die Wohnungen Kraus und Vogl sowie das Brummel-Haus. Die Führungen finden im Winter jeden Freitag und Samstag statt und sind zwar in tschechischer Sprache, aber die ausländischen Besucher erhalten auch ausführliche Texte in Fremdsprachen und die Gästeführer beantworten gerne zusätzliche Fragen auf Englisch oder Deutsch. Wir empfehlen, die Tickets im Voraus auf der Website www.adolfloosplzen.cz oder in der Touristeninformation auf dem Platz der Republik zu buchen.

Pilsner Architektur des 20. Jahrhunderts

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts und in der Zwischenkriegszeit entstanden in Pilsen zahlreiche Gebäude und Interieurs, die von der allmählichen Umwandlung der traditionellen Jugendstilarchitektur in moderne Architektur zeugen. In der Stadt finden Sie Gebäude der frühen Moderne mit Elementen des Klassizismus, des Kubismus und des Funktionalismus. Als bedeutendste Figur der westböhmischen Architektur gilt der Architekt Hanuš Zápal, dessen Gebäude in Pilsen buchstäblich an jeder Ecke zu finden sind. Wenn Sie einen ausführlicheren Leitfaden wünschen, können Sie das Pilsener Architekturhandbuch auf der Website https://pam.plzne.cz/ nutzen. Wenn Sie im Laufe der Woche in Pilsen sind, haben wir einen Tipp für Sie im funktionalistischen Gebäude der Technikbehörde, wo der Pater-Noster-Aufzug während der Bürozeiten geöffnet ist (Link zur Karte). Der berühmte Honest Guide lädt Sie in seinem Video-Guide über Pilsen zu einer Fahrt darin ein.

In Pilsen finden Sie auch moderne Gebäude des neuen Jahrtausends. Das Wahrzeichen des weiteren Stadtzentrums ist das so genannte Neue Theater, das mit seiner vorhangförmigen Fassade auf den ersten Blick ins Auge sticht. Wenn Sie am Hauptbahnhof ankommen, werden Sie von den Containergebäuden angezogen, die neben mehreren Gaststätten auch ein Informationszentrum mit einem Aussichtsturm beherbergen. Architektonisch gelungen ist auch das Gebäude der Fakultät für Kunst und Design auf dem Campus der Westböhmischen Universität.

Pilsener Designwoche

Sind Sie modebegeistert und verfolgen Sie die neuesten Designtrends? In der ersten Dezemberwoche verwandelt sich das ehemalige Busdepot der städtischen Verkehrsbetriebe, das heute die Kreativzone DEPO2015 ist, in ein Zentrum für Design und Mode. Die diesjährige Ausgabe ist den Möglichkeiten des Qualitätsdesigns auf kleinstem Raum gewidmet und trägt den Untertitel „How to live small“. Gezeigt werden kleine Wohnungen, die von Amateuren, Architektur- und Designliebhabern oder professionellen Architekten gebaut wurden. Freuen Sie sich aber auch auf sparsame Inneneinrichtung von IKEA und bewährte Ratschläge von Minimalismus-Dozenten.

Mint Market

Am ersten Dezemberwochenende können Sie im DEPO2015 die Pop-up-Galerie westböhmischer Designer und den Mint Market besuchen, an dem mehr als 60 tschechische und slowakische Designer ein breites Angebot an modischen Outfits, Schmuck und Kosmetika präsentieren. Hier können Sie sich inspirieren lassen oder rechtzeitig Weihnachtsgeschenke kaufen.

Klicken Sie die Fotogalerie durch