Kloster Kladruby

Das Kloster Kladruby ist der Stolz unter den westböhmischen Denkmälern, und dies dank dem ehemaligen Benediktinerkloster mit dem drittgrößten Dom in Tschechien. Autor des barocken Umbaus ist kein anderer als Santini. Außer dem Kloster finden wir in Kladruby die Kirche des heiligen Jakub, die Mariensäule oder einen Naturlehrpfad. Im Areal finden in der Sommersaison eine ganze Reihe an Kulturveranstaltungen und Konzerten statt.

www.klaster-kladruby.cz

Öffnungszeiten

Mai – September
Dienstag – Sonntag

April und Oktober
Samstag und Sonntag

Konkrete Öffnungszeiten

 

Eintritt

Kirchenbesichtigung
Erwachsene 140 CZK
Kinder (6 – 18 Jahre) 80 CZK
Studenten und Senioren 120 CZK
Kinder bis 6 Jahre kostenlos

Haltestelle ÖNV

Nicht an den ÖNV angeschlossen, Kladruby befindet sich ca. 35 km von Pilsen.

Klášter Kladruby
349 61 Kladruby

Auf der Karte zeigen

Kladruby und Santini

Das Benediktinerkloster wurde in Kladruby 1115 von Vladislav I. gegründet. Dieser tschechische Herrscher wurde auch im Kloster beigesetzt. Er ist also einer der wenigen Herrscher, die außerhalb von Prag beerdigt wurden. Auf der Besichtigung des Kladruber Klosters erfahren Sie etwas über dessen Geschichte, besichtigen die barock-gotische Kirche Mariä Himmelfahrt, des heiligen Wolfgang und des heiligen Benedikt, umgebaut von Jan Blažej Santini Aichl, dem berühmten Architekten von Barockdenkmälern, nicht nur im Norden von Pilsen. Kladruby stellt das umfassendste und anspruchsvollste Werk Santinis dar.

Archiv der Düfte

Außer der barock-gotischen Architektur des Klosters können Sie in Kladruby auch eine spezielle Sinnesausstellung entdecken – das Archiv der Düfte. Es handelt sich um eine Dauerausstellung von Duftstoffen, Düften und Parfums. Sie können an über 120 Stoffen, Essenzen und Pflanzen schnuppern. Sie lernen auch verschiedene Parfums kennen, die für das Kloster kreiert wurden, auch durch originelle Ausräucherungen. Das Archiv der Düfte können Sie von Mai bis Oktober jedes Wochenende besuchen.


Klicken Sie die Fotogalerie durch